<< zurück   |   weiter >>       In Merkliste vormerken      Drucken      Diese Losnummer an einen Freund senden


Paul Klee
Münchenbuchsee bei Bern 1879-1940 Muralto

97
Blühende Apfelbäume                                    CHF 300'000.-

Kleister- und Aquarellfarben, zum Teil mit dem Messer gespachtelt

1934

31,5 : 48,4 cm, Zeichnungsbogen – 49,7 : 64,8 cm, Unterlagekarton

Oben rechts in der Darstellung vom Künstler in Feder in blauer Tusche signiert ‹Klee›. Auf dem Unterlagekarton links mit der Werknummer ‹1934.15› und rechts eigenhändig mit dem Titel in Feder in Tusche ‹blühende Apfelbäume›


Werkverzeichnis:
Catalogue raisonné, Band 7, 1934–1938, Nr.6553, reprod.
Werknummer 1934.15


Sammlungen:
Ehem. Sammlung Dr. Fritz Trüssel, Bern, der Anwalt des Künstlers

Tadellos und vollkommen farbfrisch in der Erhaltung, wie von Klee montiert. Das Blatt ist auf italienisches Büttenpapier (von Klee ‹ital. Ingres› genannt) gemalt und leicht auf Unterlagekarton montiert. Auf dem Unterlagekarton eigenhändig mit Werknummer und Titel. Gerahmt

Im Frühjahr 1934 in Bern entstanden, wenige Wochen nach der Rückkehr aus Deutschland in die Schweiz, symbolisiert die Darstellung blühender Apfelbäume im Frühjahr die aufkeimende Hoffnung für die Fortsetzung von Klees malerischer Laufbahn. Die gleiche Technik (mit dem Messer gespachtelte Kleister- und Aquarellfarben) kommt auch bei den kurz zuvor entstandenen Arbeiten vor, Werknummern 1934.9 und 1934.11



top    print